Die Geschichte des Deutzerhofes

Unser Weingut, der Deutzerhof, liegt heute fernab des Trubels der Ahr-Rotwein-Straße, inmitten der Weinberge des Mönchbergs, am Ortsrand von Mayschoß an der Ahr. Der Deutzerhof wurde erstmals im Jahr 1574 als Winzerbetrieb in Mayschoß erwähnt. Im Jahr 1980 erfolgte dann durch Wolfgang Hehle die Umsiedlung an den heutigen Standort, ganz in die Nähe der Reben des Mönchbergs.

Das Ahr-Tal im Norden von Rheinland-Pfalz zählt zu den anerkanntesten Rotweinanbaugebieten Deutschlands. Rund 85% der Weinbergfläche werden für den Anbau von erstklassigen Rotweinen genutzt. Der Rebsortenmix des Deutzerhof spiegelt dies wider. 72% der Weinberge des Deutzerhof entfallen auf Spätburgunder, 13% auf Frühburgunder, 1% auf Dornfelder und 1% auf Portugieser. Die weißen Sorten Riesling und Chardonnay kommen auf einen Anteil von 10 bzw. 2%. Angeführt werden unsere roten Rebsorten von dem Spätburgunder, den viele Experten als die Königin der Rotweintrauben, wenn auch gleichzeitig als die kapriziöseste Sorte, ansehen.

Mitglied im Verband der Prädikatsweingüter (VDP)

Der Deutzerhof wurde 1994 als Mitglied in den Verband der Prädikatsweingüter (VDP) aufgenommen. Der VDP ist aus dem Verband der Naturweinversteigerer (VDNV), der 1910 gegründet wurde, entstanden. Der VDNV versicherte schon damals seinen Kunden, dass die Winzer des VDNV ihre Weine selbst in Flaschen füllen und keine Fassware an Händler abgeben. 1926 entstand der Traubenadler, den alle Mitglieder als Nachweis für die Verbandszugehörigkeit auf ihren Flaschen zeigen. 1982 erfolgte die Umbenennung in den Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter. Im Jahr 2012 verabschiedeten die Mitglieder einstimmig eine Klassifikation, die die Qualität nach der Herkunft definieren soll. Ziel war es, dass nur die herausragenden Lagen auf dem Etikett benannt werden. An der Ahr sind sieben Winzer Mitglied des VDP.

Fragen zu den Weinen des Deutzerhofs?

Antworten auf Fragen zur Bestellung und Lieferung unserer Weine haben wir für Sie unter FAQ zusammengefasst. Bei Fragen rund um unsere Weine stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite: +49 (0) 26 43 – 72 64

FAQ
Kontakt

Der Deutzerhof gehört laut Handelsblatt zu den besten 100 deutschen Weingütern



Eichelmann 2020



Gault Millau 2020



Feinschmecker 2020



Vinum Weinguide 2020

falstaff 2020